medic-center-umstadt

Operative Therapie

Falls eine Operation medizinisch angezeigt ist, kann sie von uns oft ambulant in einem modernsten OP-Zentrum (Neu-Isenburg, Leitung Dr. Oliver Grohs und Tobias Bormann) vorgenommen werden.

op-orthopaedie-gross-umstadt-01

Unser OP-Spektrum umfasst:

Fusschirurgie

Ballenoperation (Hallux valgus)
Hammerzehenkorrektur
Krallenzehenkorrektur
Bänderoperationen / Bandplastiken Sprunggelenk

Kniechirurgie

Kniegelenkspiegelungen
Meniskusoperationen
Knorpelplastiken, inkl. Kohlefaserstiftimplantation
Änderung der Kniescheibenführung
Kreuzbandchirurgie


Handchirurgie

Karpaltunnelsyndrom mit Mini-Zugang
Ringbandspaltung ("schnellender Finger")
Handflächenknoten

Ellenbogenchirurgie

Tennisarm-Operation


Schulterchirurgie

Schultergelenkspiegelung (Arthroskopie)
Engpaß-Syndrom (Impingement-Syndrom)
Kapselverkalkungen
Rotatorenmanschettennaht

Metallentfernungen

Einige Operationen in der Orthopädie, insbesondere Wirbelsäulen-Eingriffe oder der künstliche Gelenkersatz lassen sich nur stationär durchführen.

Hier ist die gute Zusammenarbeit zwischen Orthopäde und Klinik gefragt. Unsere Praxis arbeitet im mit mehreren Krankenhäusern zusammen. Dies hat für unsere Patienten mehrere Vorteile, die Wartezeiten aber auch die Versorgungsqualität betreffend

Wir stellen gerne den Kontakt für die ambulante Voruntersuchung (auch zum Einholen einer 2. Meinung) her und betreuen Sie weiter in der postoperativen ambulanten Phase.

Foto: © Kzenon - Fotolia.com

Zurück

Seite durchsuchen